Immobilie privat verkaufen

Der Verkaufspreis – realistisch und begründet sollte er sein

Wie viel ist Ihre Immobilie eigentlich wert? Für den bestmöglichen Verkauf ist es wichtig, von Anfang an einen realistischen Preis anzusetzen. Wenn Sie den Preis zu hoch ansetzen, besteht die Gefahr, dass sich die Immobilie nicht verkauft. Wenn Sie dann später mit dem Preis heruntergehen, registrieren die Interessenten das. Denn Menschen, die eine Immobilie suchen, haben den Immobilienmarkt in der Regel über mehrere Monate genau im Blick. Die Senkung des Preises führt dann nicht unbedingt dazu, dass das Interesse geweckt wird, sondern wirkt eher wie ein Makel. Wahrscheinlich müssen Sie dann bis zum endgültigen Verkauf noch weiter im Preis runtergehen.

Setzen Sie den Preis zu niedrig an, verkaufen Sie die Immobilie vielleicht schnell, haben aber Geld verschenkt.

Sie brauchen also verlässliche Informationen über den lokalen Immobilienmarkt. Welche Immobilien sind vergleichbar und zu welchem Preis werden sie angeboten? Stehen größere Renovierungs- oder Sanierungsmaßnahmen an? Wie attraktiv ist der Stadtteil?

Das alles ist übrigens auch wichtig, damit Sie den Preis am Ende auch durchsetzen können. Mit gut begründeten Argumenten können Sie Ihren Preis nämlich auch vor Interessenten verteidigen, die es darauf ansetzen, Sie herunterzuhandeln.

Wenn Sie ganz sichergehen wollen, ziehen Sie am besten einen Experten hinzu. Fröhlich Immobilien ist auf Wertermittlungen spezialisiert und unterstützt Sie gerne.

Ich möchte einen Termin vereinbaren

Weitere Themen:

Planen Sie Zeit für die Interessenten ein
Die Besichtigung – holen Sie sich Unterstützung
Unterlagen und Dokumente, die Sie für den Verkauf benötigen